Kurzfilm „Spatzengeschichte“

Dreharbeiten zu "Spatzengeschichten"
Dreharbeiten zu „Spatzengeschichten“ Musik von Jan-Friedrich Conrad

Im Jahre 2015 habe ich ein zweites Mal für ein Filmprojekt von Petra Morsbach   Musik geliefert, diesmal den gesamten Score. „Spatzengeschichte“ ist ein Kurzfilm basierend auf Beobachtungen von Gertrud Conrad. Kamera: Benjamin Moritz Gronau, Regie: Petra Morsbach.

Die Filmmusik besteht zum Einen aus einer lieblichen, akustisch instrumentierten Titelmelodie mit Psalterium und Akkordeon als Melodie-Instrumenten. Zum Anderen liefern die beiden Instrumente auch teils bizarre Ton-Akzente, Arpeggien und Fragmente, die das Geschehen im Film kommentieren. Das Psalterium ist ein einfaches Instrument aus der Waldorf-Pädagogik, dessen aufdringliche Naturnähe und ostentative Einfachheit gut mit der inszenierten Schlichtheit der Lebensrealitäten in der „Spatzengeschichte“ einhergehen.

Die Titelmelodie der Spatzengeschichte ist ein Beispiel für ein sehr akustisch instrumentiertes Arrangement. (Klarinette: Claudia Piehl)

Filmmusik-Akzente: Das verstimmte Solo-Akkordeon ist lyrisch und eindringlich:

Psalterium. Mikrofon: Neumann TLM103.

Filmmusik-Akzente: Das Psalterium ist mit seinem hellen Klang und seinen Arpeggien nicht ganz von dieser Welt: